Diskografie

 

Noten zu einigen Stücken, die man hier hören kann, gibt es als pdf im Downloadbereich. Sieh mal nach.

 

JÖRG SCHIPPA´S UnbedingT
 
 

Unit-Rec.           
URT4477

2014

Kompostionen:
Jörg Schippa
ausser 8:
Florrian Bergmann
   

1.   Die Zeit läuft
2.   Zirkus Bizarr
3.   Wandelgang
4.   Kotti
5.   Mr.Pickwick lässt 
      grüßen
6.   Hammerfall
7.   Notre Dame
8.   Terrier
9.   Hand drauf
10. Spieluhrballerina
11.  Die Moritat von
      falschen Fuffziger

   


  

Konnex

KDC5257

2010

Kompositionen: Jörg Schippa


1.   Stadtnachtlauf
2.   Rumms 
3.   Vergissmeinnicht
 4.   Neonpuls
5.   Zwiefacher
6.   Sarabande
7.   Maurice
8.   Das Lächeln Neuköllns
9.   Rummelwalzer - After Dark
10. Funky H.
11. M.Bip

Zu "Rumms", "Vergissmeinnicht" und "M.Bip" gibt´s die Noten im Download-Bereich.


Jürgen Kupke
Florian Bergmann
Christian Marien
Jörg Schippa

-
-
-
-

Klarinette
Bass-Klarinette
Drums
Akustische Gitarre

Und hier kann man ein paar Tracks angespielt hören und sich dabei ein paar Bilder aus der
Bandgeschichte ansehen: Los geht´s!

Gerade im Sept/Okt-Heft der Jazzthetik erschienen: eine Kritik von Angela Ballhorn

Gerade erschienen: eine Kritik von H.-J. Schaal in der neuen Hifi-Edelzeitschrift "Fidelity"

Hier eine neue Kritik von Glenn Astarita/Nashville!

Das schreibt Klaus Ruthenberg im Jazzpodium April 14

 

Hier sind zwei Videos von unserem UnbedingT-Gig im Musikinstrumentenmuseum:
Kotti
Funky H.

 

"Auch die Anregungen für Schippas elf kompakte Kompositionen kommen von überall her. ´Rumms´ und ´Funky H.´ könnte man sich als virtuose Metal-Nummern vorstellen, ´Vergissmeinnicht´ badet in bluesigem Blau, ´Zwiefacher´ ist von den Wechselrhythmen des Volkstanzes inspiriert, aber keineswegs folkloristisch. Andere Stücke haben ihre Quelle hörbar in der klassischen Musik, entwickeln sich aber ebenso ins Groovige, Jazzige, Expressive. Nichts ist da statisch. Schippas Quartett besitzt die Kraft des Ereignisses, den Überraschungsmoment des Improvisierten. Dieses Unbedingte."
Hans-Jürgen Schaal/Hifistatement Januar 2011
Weil die Rezension so schön ist, hier noch einmal vollständig als pdf

"Der Berliner Jörg Schippa hat sich schon einiges einfallen lassen, um mit seinem neuen Quartett ´UnbedingT´ etwas Besonderes zu schaffen. Und dies ist ihm auch durchweg gelungen....  Rundum ein schönes, originales Stück Berlin."
Klaus Ruthenberg/ Jazzpodium 2/2011

"Mit seinen drei Mitspielern spielt er ohne Floskeln. ...elf Titel, die vielschichtig und abwechslungsreich sind und einen Hauch von Makellosigkeit haben"
Michael Freerix/Jazzdimensions Februar 2011

"Erfrischend ungewöhnlich liefern die elf Originals des Gitarristen Schippa ein Panoptikum der hauptstädtischen Improvisationsmusik: mal krachig rockig, mal leise zurückgenommen, stets aber augenzwinkernd humorvoll vorgetragen und virtuos gespielt."
Martin Laurentius/Jazzthing Februar 2011

".... the key word for both the project and the recording might be ´unique´. ...The result sounds very convincing and fresh as they do not follow any single well-trodden path.Joerg Schippa, who composed all the material, draws upon as diverse sources as jazz and blues, European classical tradition, contemporary, rock, ethnic or film music. The tunes on the album are ingenious, intricate and, what is their true asset, are never predictable.
....All four players are adventurous musicians, with Schippa and Kupke particularly standing out.Their virtuosic skills allow them to move easily from genre to genre... It's a fascinating journey."
Piotr Siatkowski
/ März 2011/ www.slojazz.net - Krakau/Polen

 

Bestellen für 10.- Euro + 2.- Euro Verpackung/Porto (4.- Euro Ausland EU)

JÖRG SCHIPPA - RATTLE THE CAGE

 
 

Phonector 

SP 100037  

2005


Komposition: J.Schippa

 

1. prolog:  
2. part I: 
3. part II:
4. part II :
5. part III:
6. part IV:
7. part IV: 
8. part V: 
9. part VI:  
10. part VII: 
11. epilog: 
The daily dilemma
The unknown shore
The miraculous island: A soft  breeze 
The miraculous island: Dancing in the warm rain
The clown is always right
Slow flow river
The butterfly and the orchid
The mysterious Janus
Jump and laugh
The  riddle song
The world is a puzzle

 

Andreas Spannagel         
Friedemann Graef           
Franz Bauer 
Ulrich Maiss 
Uli Moritz
Jörg Schippa
-
-
-
-
-
-      
Flöte
Klarinette, Bassklarinette
Marimbaphon
Cello, Elektronik
Drums
Gitarre, Elektronik           

 

Seit ZOOM-Zeiten bin ich mal wieder für alles selbst verantwortlich. "Rattle" ist eine zusammenhängende Komposition ( aber keine Suite!) mit vielen Querverweisen zwischen den Parts und tollen Soli von allen Beteiligten. Geschrieben als Kompositionsauftrag für das Neuköllner Jazzfest, wurde danach auf dem Jazzfocus vom RBB ( Ulf Drechsel sei gedankt) mitgeschnitten und später gesendet. Interessante Klangfarben, groovig, melodiös und doch zeitgenössisch.

"... Die kongeniale Besetzung sorgt nicht selten für so etwas wie satori und hilaritas - die gelassene Heiterkeit, den Frieden ... Musik wie ein Gedicht von Celan"
Alexander Schmitz/Jazzpodium

"... ein spannendes und einzigartiges Werk im zeitgenössischen Jazz"
H.Mennenga/Jazzdimensions

"wachrüttelnd und aufregend"
M.Laurentius/Jazzthing

"Schippa orchestriert interessant - schon allein die Klangzusammenstellung  ist mehr als apart"
A.Ballhorn/Jazzthetik

Der Live-Mitschnitt vom "Rattle the cage"-Gig beim Jazzfest Neukölln im Januar ist jetzt zu sehen!!
Und zwar hier


Bestellen für 10.- Euro + 2.- Euro Verpackung/Porto (4.- Euro Ausland EU)
 
 

GRAEF/SCHIPPA/MORITZ - ORLANDO FRAGMENTS

 
 

Nabel-Records

NABEL4681 

1999

 

1. Reinforcamento
2. Una Lotta machinosa
3. Canzona dolce
4. The sunny jingle of the Camino de Cadaques
5. Impressione impreciso
6. Il monstro saltando
7. Aqua rapida
8. Simultanous Images of Queen Nofretete
9. Sonnifero per inamorati
10.The soulful turnaround of Giovanni Sebastiano
11. Atterragio africano
12. Il canto della sierra

 

 Kompositionen:
1,3,4,5,7,10,11,12:  Fr.Graef;
6,9:  U.Moritz;
2,8:  J.Schippa


Friedemann Graef
Uli Moritz 
Jörg Schippa 
-
-
-
div. Saxophone, Klarinetten
Drums, Percussion
Gitarre, Elektronik
 

Auf zu neuen Ufern: ein Improvisationstrio, bei dem man (sowohl das Publikum wie auch wir selbst) nie weiß, wohin die Reise geht, entweder ruhig und schön wie auf dem Mississippi oder aber die Niagara-Fälle runter. Friedemann hat einige Sachen von Orlando di Lasso bearbeitet, daher der Titel.

 

Bestellen für 10.- Euro + 2.- Euro Verpackung/Porto (4.- Euro Ausland EU)

 

GRAEF/SCHIPPA/MORITZ - ORLANDO FRAMES

 

 

Nabel-Records

NABEL4690 

2002

    

1. The Tiger Trap
2. Slambop
3. Orlando´s Evening Prayer
4. The Pakistani Fruitbox
5. Zep Di
6. Thought of Happiness
7. The Breeze from Orlando´s Shore
8. Orlando´s Midtown Anthem
9. Orlando´s Endless Silver Wake
10. The Orinoco Paddle Stick
11. Mud on Face
12. The Funky Girl´s Broken Heel
13. He Said
14. Teaching a Rat to sing
15. Rapped from the Cicus Tent
16. Punkoholic
17. Tröste Dich
18. Carved from the Monkey´s Cage
19. NamNamSuri
20. Let Me Tell You a Xmas Night Farewell

Kompositionen:
1, 3,4,7,8,9,10,12,15,18,20:   Fr.Graef;
6,11:  U.Moritz;
2,5,13,17,19:   J.Schippa;
14:  Schippa/Moritz;
16:  Graef/Schippa/Moritz

 

Friedemann Graef 
Uli Moritz              
Jörg Schippa         

-
-
-
Saxophone,Klarinetten
Drums, Percussion
Gitarre, Elektronik
 

 Und noch einmal die Zweite einer "working"-band. War die erste schon abwechslungsreich, so ist diese aber richtig bunt. Uli nun mehr am Drum-Set. Auch hier ist alles grooviger geworden.

 

Bestellen für 10.- Euro + 2.- Euro Verpackung/Porto (4.- Euro Ausland EU)

 

ZOOM - TOM´S GAME
 
 

Verlag Burger&Müller

CKM014

1989


Alle Kompositionen: J.Schippa

 

1. Theory of the Tittlebats
2. Tom´s Game
3. Lydian Waltz
4. Think about it
5. Last Call
6. Perpetuum Mobile
7. Up
8. 1898

Mike Segal      
Martin Lillich   
Uli Moritz         
Jörg Schippa    
-
-
-
-
Alt-Sax
Kontrabass       
Drums
Gitarre
 

Meine erste und wohl auch jazzigste Veröffentlichung: Thema und ab geht´s, tolle Soli von Mike, mit Uli und Martin eine der besten Rhythmusgruppen Berlins. David Friedmann in den Liner-Notes: These guys sound like a real group.

Diese CD ist leider vergriffen.

 

ZOOM - THREE WAYS feat. KENNY WHEELER

 
 

Bhakti Records

BR101

1994


Alle Kompositionen: J.Schippa

 

1. Watch Out, It´s Tsunami-Time
2. African Night
3. Try This
4. Once Upon A Time
5. Pink Elephants
6. Three Ways
7. Cats Never Talk
8. The Whale

 

Mike Segal       
Martin Lillich     
Rudi Neuwirth   
Jörg Schippa    
Kenny Wheeler
-
-
-
-
-
Alt-Sax, Sopran-Sax 
Kontrabass, E-Bass
Drums
Gitarre
Flügelhorn
 

Die zweite CD einer "working"-band: grooviger, elektrischer und eigenwilliger als der Vorgänger, und natürlich: Kenny Wheeler!

Bestellen für 8.- Euro + 2.- Euro Verpackung/Porto (4.- Euro Ausland EU)

Weitere CD´s

Hannes Zerbe Jazzorchester
Hannes Zerbe Jazzorchester
Rob Hoare
Rosemarie Zens
Andreas Willers
Wolf Burbats "Chromatische Phantasten"
Acoustic Guitar Orchestra
                                                                           

-
-
-
-
-
-
-
   
Erlkönig
Eisleriana
Tune a fish
RegenAtem
plays Hendrix
Reise nach Dscharbasa
Odyssee
                                             
2013
2012
2010
2002
1995
1994
1991
          

Die Bereitstellung von mp3 auf dieser Website von anderen Komponisten als J.Schippa erfolgt mit ausdrücklicher Genehmigung der beteiligten Komponisten.

nach oben